Kabarett im Schützenhaus

 

Sonntag, 29. März 2020 – im Historischen Schützenhaus

Jürgen Becker

„Die Ursache liegt in der Zukunft“

Die Ursache liegt in der Zukunft

So, da woll’n wir uns mal nen schönen Abend machen!

Denn noch ist es ruhig. Aber jeder spürt: Das bleibt nicht so.

Der Kapitalismus basiert auf unendlichem Wachstum. Doch wie soll das auf einem endlichen Planeten funktionieren?  Das Finale unseres fossilen Feuerwerks kollabiert ausgerechnet mit einem China-Kracher. Selbst neoliberale Ökonomen zucken mittlerweile schuldig mit den Schultern und sprechen von Marktversagen. Haben wir’s verkackt? Ökologie & Ökonomie verwirbeln gewaltig unser Gewohnheitsrecht und unsere Nebenkostenabrechnung. Ein bahnbrechend zorniges Sturmtief kündigt sich an. Recken wir also die Hände zum Heizpilz und fahren nach der Party voll im SUV vor die Wand? Oder machen wir die Wende in ein genüssliches Leben voll Komischer Intelligenz? Jürgen Becker entwickelt den optimalen Optimismus ohne Opiate und holt uns alle unter seine warme Decke. Dort wird genau recherchiert, was die Welt zusammenhält, wenn sie auseinander fällt – und wie es sich für alle so richtig rechnet, Sie jetzt zu retten. Sein Humor lüftet durch, hält das Zeitfenster auf Kipp und macht den Chancen Avancen. Man geht nach Hause und denkt: Da geht noch was!

Jürgen Becker kam als Kölner natürlich über den Karneval zum Humor. So gehört er 1983 zu den Gründern der Kölner Stunksitzung und wurde dann auch direkt Präsident und blieb das auch elf Jahre lang. Anfang der Neunziger moderierte er zusammen mit Wilfried Schmickler die Kabarettsendung Mitternachtsspitzen. Außerdem tourte er zusammen mit Rüdiger Hoffmann mit einem gemeinsamen Programm quer durch die Bundesrepublik. In der ganzen Zeit stand er auch immer wieder solo mit eigenen Programmen auf der Bühne und mauserte sich so zu einem der erfolgreichsten Kabarettisten Deutschlands.

(Quelle Text: emm | AD ticket GmbH)

Beginn: 19.00 Uhr
Eintritt: 25,50  pro Person

Kartenreservierung ist unbedingt erforderlich.
Karten erhalten Sie online über reservix – dein ticketportal

oder in allen Reservix Vorverkaufsstellen


Mittwoch, 22. April 2020 – KulturKeller im Neumaiers

Nikita Miller

Auf dem Weg ein Mann zu werden

Nikita Miller, auf der Suche nach der großen Liebe, durchlebt dabei einen Fehlschlag nach dem anderen bis ihm gesagt wird: „Hör endlich auf, deine Zeit damit zu verschwenden nach der richtigen Frau zu suchen. Versuch stattdessen endlich mal zum richtigen Mann zu werden.“
Doch was macht einen Mann aus? Wenn ich den richtigen Job habe, bin ich ein Mann. Oder muss ich einfach nur viel Geld verdienen? Muss ich hart und intelligent sein? Oder ist Intelligenz nur etwas für Vollidioten? Wie gehe ich mit Frauen um, und wie mit anderen Männern?
Beim Ausleben fremder Prinzipien wird Nikita Miller immer wieder vor den Kopf gestoßen. Somit steht für ihn fest: Den Weg, ein Mann zu werden, muss er alleine gehen. Und dabei stößt er auf so manche Erkenntnis.

Nikita Miller, in Kasachstan geboren, in Stuttgart aufgewachsen, bezeichnet sich selbst als comedic Storyteller. Er ist anders deutsch, ist anders komisch, ist philosophisch und direkt.
Wenn er mit leichtem russischen Akzent beginnt, seine erste Geschichte auf der Bühne zu erzählen, stehend, mehr als zwei Meter groß, Haare so lang wie ein Streichholzkopf und durchtrainiert wie ein Mönch der Shaolin, ist man froh, wenn er sich setzt, damit er keine Schneise schlägt, falls er mal ins Publikum fällt.

Kabarettist Dieter Nuhr sagt über ihn: „Nikita Miller macht etwas, was ich noch nie gesehen habe: Er erzählt witzige Geschichten, die sich aber nicht von Pointe zu Pointe hangeln und gerade deshalb lustig sind. Sein Vortrag hat Tiefe und Authentizität. Die Texte bewegen den Zuschauer, und man hört gerne und gespannt, ja geradezu gefesselt zu. Das ist eine völlig eigene Form von Alltagssatire. Ich bin begeistert!“
Es gibt Comedians, bei denen man schon bei der ersten Begegnung merkt, dass sie einem gefehlt haben. Nikita Miller ist so einer. Und er hat sich auf den Weg gemacht. Und wenn so einer losgeht, dann kommt er auch an! Wo immer das sein mag.

Beginn: 20.00 Uhr
Eintritt: 20,80  pro Person

Kartenreservierung ist unbedingt erforderlich.
Karten erhalten Sie online über reservix – dein ticketportal

oder in allen Reservix Vorverkaufsstellen

 

 

Mittwoch, 07. Oktober 2020 – Historisches Schützenhaus

Deutscher Kleinkunstpreis – Deutscher Kabarettpreis

Tina Teubner und Ben Süverkrüp

Wenn du mich verlässt komm ich mit

Weniger Demokratie wagen!

Tina Teubner, begnadete Komikerin, überirdische Musikerin, Kernkompetenz auf dem Gebiet des autoritären Liebesliedes,
hat die Erziehung ihres Mannes erfolgreich abgeschlossen und sucht nach neuen Herausforderungen.
Die Grenzen zwischen „privat“ und „politisch“ sind nicht mehr aufrecht zu erhalten. Die Welt brennt: Tina wagt den Blick ins Innerste.
Mit ihrer rasiermesserscharfen Intelligenz, ihrem unwiderstehlichen Humor und ihrer weltumfassenden
Herzenswärme scheucht sie ihr Publikum auf: Nicht kratzen. Waschen.
Tolstoi schreibt: „Alle wollen die Welt verändern, niemand sich selbst.“ Wie wäre es mit folgendem Geschäftsmodell:
Tina verändert die Welt, Ben muss an sich arbeiten, und das Publikum darf dabei zugucken.
„Tina Teubner war, ist und bleibt die aufregendste, nachhaltigste und unterhaltsamste Frau der deutschen Kleinkunstszene.“ (HSA)

Zwei Stunden Tina Teubner sind so schön wie die erste Liebe und so wirksam wie zwei Jahre Couch.
Hingehen!


Beginn: 20.00 Uhr
Eintritt: 24,50  pro Person

Kartenreservierung ist unbedingt erforderlich.
Karten erhalten Sie online über reservix – dein ticketportal

oder in allen Reservix Vorverkaufsstellen

 

Freitag, 06. November 2021  – Historisches Schützenhaus

Die Puderdose Kabarett mit Bums

Weiberabend – Auf Teufel komm raus

Die Puderdose will es richtig wissen und zeigt Euch ihr allerbestes Best Of und hier wird nicht gekleckert sondern geklotzt. Claudia Schuma und Irene Weber zeigen Euch höllisch gutes Kabarett mit heißen Inhalten und engelsgleichem Gesang. Wer braucht schon den Himmel, wenn es die Puderdose gibt, die Euch teuflisch einheizen wird. Die Puderdose widmet sich dem Schönsten aller Laster und ist jede Sünde wert.

Beginn: 19.00 Uhr
Eintritt: 59,00 € pro Person inkl. 3-Gang-Menü

Kartenreservierung ist unbedingt erforderlich

 

Mittwoch, 24. Februar 2021  – Historisches Schützenhaus

Wolfgang Trepper

Tour 20 / 21 – das neue Programm mit dem Besten von Wolfgang Trepper.

Wenn Kabarettist Wolfgang Trepper loslegt, gibt es kein Halten mehr: Er poltert und regt sich auf, analysiert Politiker und Fernsehmoderatoren, Serien und Fußballdramen – und natürlich Schlagertexte. Für sein Publikum hat er sich wieder stundenlang vor die Glotze gesetzt, um einen schnellen Überblick zu geben, was man alles nicht sehen muss. So kriegen alle ihr Fett weg und ordentlich den Marsch geblasen, die es sich verdient haben – an Typen und Themen mangelt es da nicht. Neben seiner brachialen Art kann Wolfgang Trepper aber auch die ganz leisen Töne. So erlebt der Besucher alles: Weinen vor Freude und Weinen vor Besinnlichkeit.


Beginn: 20.00 Uhr
Eintritt: 28,00  pro Person

Kartenreservierung ist unbedingt erforderlich.
Karten erhalten Sie online über reservix – dein ticketportal

oder in allen Reservix Vorverkaufsstellen

 

https://www.hotel-neumaier.de/ticketshop/